Männer soll eine(r) verstehen

Heute Morgen hatte ich eine Mail von Roland (meinem Ex-Freund). Es war eine Antwortmail auf noch eine geschäftliche Mitteilung, die ich am Freitag per Mail an ihn geschrieben hatte. Er schrieb also aus dem Winterurlaub:

„Hi,
kannst du mich mal als Freund bei facebook rausnehmen, bitte?
Gruß aus dem Zillertal – nachdem der Diesel wieder aufgetaut ist …
(war minus 27 im Engadin)“

Äh, was war das jetzt?
Meine 1. Reaktion war eine Mail mit dem Text:
„Du kannst mich doch als Freund rausnehmen, wo ist das Problem?“

Und am Mittag schob ich dann noch nach:
„Warum willst du mir eigentlich die Freundschaft kündigen, frage ich jetzt einfach mal.
Die Haare lässt du dir von mir schneiden, aber auf facebook nicht mehr mit mir befreundet sein wollen, passt nicht so ganz.“

Da bin ich mal gespannt auf seine Antwort.
Immerhin mache ich noch einige geschäftliche Sachen für Roland, schneide ihm die Haare und letztens hat er sogar noch eine Kleinigkeit für mich gekocht, als ich zum Arbeiten dort war.

3 Gedanken zu „Männer soll eine(r) verstehen

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s