Das kleine Schwarze

Ich besuche am nächsten (oder ist das das übernächste, wenn es in einer Woche ist?) Wochenende meine Freundin Mona aus Düsseldorf, die gerade in Neapel ist. Wir gehen wohl auf einen Ball oder Tanzabend von der (großen) Firma, in der ein Freund von ihr arbeitet. Ich sagte, dann könne ich ja mein kleines Schwarzes einpacken, das sei für solche Anlässe sicher geeignet oder bräuchte ich ein langes Kleid. Nein, langes Kleid nicht, aber wie kurz sei denn das kleine Schwarze und sei das auch nicht zu sexy, sagte sie. Ähm, keine Ahnung, wie lang das kleine Schwarze ist, so die übliche Länge halt und zu ausgeschnitten auch nicht. Es ist eben so ein Kleid, was jede Frau haben sollte, womit man überall hin gehen kann. Was ist denn daran so unklar?

Wir diskutierten dann noch die Frage, ob man in Neapel zu solchen Veranstaltungen – es ist immerhin schon sehr warm da – Nylons tragen müsse. Ich würde nämlich gerne die kleinen schwarzen Sandalen mit dem Pfennigabsatz anziehen, das geht natürlich nicht mit Nylons. Braune Beine bekommt man ganz schnell mit dem genialen Selbstbräuner von SUN Dance, den werde ich am Abend vorher noch auftragen.

Werbeanzeigen

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.