Verliebt sein

Verliebt zu sein ist schon genial. Dann läuft man mit einem Strahlen in den Augen durch die Gegend, alle schauen freundlich zurück, der nächste Flirt bahnt sich an… Die Schmetterlinge im Bauch führen zu leichter Appetitlosigkeit. Der Bauch ist flach, das baut auf, führt zu erweitertem Wohlgefühl, Sonnenschein im Blick… Nahezu eine Endlosschleife.

Es reicht auch, verliebt zu sein, des Verliebtseins wegen. Ich weiß noch, früher, als die Jungs immer Angst vorm Klammern hatten. Als die freie Liebe – auch von mir aus – angesagt war, da war ich oft so happy, dass es die Typen schon manchmal vergraulen konnte. Dabei war es MEIN Gefühl! Ohne Anspruch an Besitz oder Ausschließlichkeit, ich wollte es einfach nur genießen. Und so geht es mir heute immer noch. Der Mann ist zweitrangig.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Verliebt sein

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.