Urlaub – aber mit wem?

Mein Mann hat mal wieder keine Zeit für einen gemeinsamen Urlaub. Das ist schade, denn ich würde schon gerne mit ihm fahren.

Allein könnte ich auch fahren, oder mit einer Freundin, wenn denn eine Zeit hat. Auf jeden Fall brauch im im Juni Urlaub, zwei Wochen Griechenland wären genial.

Peter und ich hatten schon einmal darüber gesprochen, dass wir ja meine Eltern mal mitnehmen könnten, in einen individuellen Griechenland-Urlaub. Damit sie mal was anderes sehen, als immer nur Kalimera-Clubs in Tunesien oder so. Ich weiß, dass das besonders meine Mutter freuen würde.

Dann könnte ich doch mit meiner Mutter in den Urlaub fahren, überlegte ich mir gestern. Sie ist Rentnerin und hat vielleicht auch Zeit. Mein Vater wird das nicht ganz so doll finden, aber egal. Einladen müsste ich meine Mutter schon, aber das kann ich mir ja auch mal leisten, so teuer ist Griechenland ja nicht. Klar, der zusätzliche Flug, das Bahnticket nach Berlin, aber ob ich nun für mich allein ein Apartment miete oder für uns zwei, das nimmt sich nicht viel. Und sie wird sich bestimmt richtig freuen, das ist es mir auch wert!

Beim Frühstück diskutierte ich das Thema noch einmal mit Peter. Er gab zu bedenken, ob zwei Wochen nicht vielleicht etwas lang seien, so für das 1. Mal und weil wir uns ja gar nicht so gut kennen würden und weil sie schon 72 ist und noch nie ohne ihren Mann im Urlaub war. Klar, wir kennen uns nicht so gut, da wir uns die letzten 33 Jahre nicht sehr häufig gesehen haben. Aber ich bin mal mutig, das wird schon schön werden. Besonders da meine Mutter es echt mal nötig hat, Zeit ohne meinen Vater zu verbringen. Für ihre 72 ist sie auch noch richtig fit, ein wenig sportlich und aufgeschlossen Neuem gegenüber ist sie auch.

Wir werden Spaß haben, denke ich mir. Und die Entspannung die sie sicherlich genau so braucht, wie ich, die werden wir auch finden. Wir werden uns endlich richtig kennenlernen. Vor drei Jahren, als ich meine Mutter zu meinem 50. Geburtstag eingeladen hatte, den ich nur mit meinen Freundinnen (und ihr) gefeiert habe, ist sie auch richtig aufgeblüht und aus sich herausgegangen.

Heute Abend sind wir bei meinen Eltern zum Essen eingeladen, da werde ich das Thema ansprechen.

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu „Urlaub – aber mit wem?

  1. Ist schon klar, wenn mein Mann sich keine Zeit für Urlaub mit mir nehmen mag, dann fahr ich eben ohne ihn!
    Mit meiner Ma zu fahren, wird eine neue Erfahrung sein. Ich bin gespannt, freu mich ganz doll drauf!

    Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.