Lässt Sport uns schneller altern oder hält er uns jung?

Immer wieder lese ich irgendwo „zu viel Training macht alt“ und dass es ab etwa 40 Jahren immer wichtiger ist, auf die richtige Sportart und einen moderaten Trainingslevel zu achten, sonst würde man dem Körper eher schaden als helfen. Viermal 30 Minuten „Wohlfühltraining“ pro Woche sollen Experten für den idealen Jungmacher halten.

Da muss ich mir ja nun echt die Frage stellen, ob ich mir mit zweimal eine Stunde BodyCombat sowie viermal 30 Minuten Bodyshaping-Workout die Woche zu viel zumute. Immerhin lege ich einen Tag Pause die Woche ein, was auch wichtig sein soll. Daneben fahre ich ja auch noch mit dem Fahrrad ins Office (wo ich den ganzen Tag am Schreibtisch sitze, leider sehr förderlich für die sogenannten Reiterhosen), laufe die drei Treppen ins Büro und die fünf Treppen in meine Dachgeschosswohnung usw. Ins Fitnessstudio fahre ich natürlich auch mit dem Rad. Ich habe gar kein Auto und die Öffentlichen meide ich, wenn es geht.

Für Herz und Kreislauf ist das alles sicher prima, und ich denke, gegen Osteoporose beuge ich damit auch gut vor. Gesund bleiben ist erklärtes Ziel, denn wenn ich schon – wie der Focus Test eben ausgerechnet hat – 96,34 Jahre alt werde, dann macht das nur Spaß, wenn ich dabei gesund bin. Es wär toll, wenn ich dabei auch noch gut aussehen würde.

Beim Ausdauersport läuft der Stoffwechsel (auch danach noch) lange Zeit auf Hochtouren und das soll die freien Radikale auf den Plan rufen, die alt machen. Sind 60 Minuten BodyCombat (ein hochintensives Intervall-Kraft-Cardio-Workout, bei dem man ordentlich ins Schwitzen gerät, schon als solchen Ausdauersport zu sehen?

Letztens hatte ich bei meinem Freund Joachim in Potsdam übernachtet, wir waren vorher zusammen beim Italiener und haben es uns danach noch mit Wein vor dem Kamin gutgehen lassen. Wir hatten die Gelegenheit genutzt, uns einen schönen Abend zu zweit zu machen. Unter der Woche ist mein Mann ja eh immer in Lauenburg und seine Frau war die Woche auf einem Seminar.

Joachim fragte mich am Morgen, als er mich in Unterwäsche (verspielter rot-weiß-gepunkteter Push-Up mit String) sah, was ich denn überhaupt meinen würde, mit dem schlechten Bindegewebe am Bauch. Er kenne keine Frau (nicht nur in meinem Alter, sondern überhaupt), die solche ausgeprägt sichtbaren Bauchmuskeln hätte. Und das hat er ernst gemeint, und das ist ja auch objektiv, ich bin stolz auf meine Bauchmuskeln … wenn sie dann sichtbar sind und ich mir nicht den Bauch zu sehr mit Essen (u . a. ganz viel Gemüse) vollgestopft habe. Ich sollte ihn vielleicht mal mit ins Fitness-Studio nehmen, dass er sich meine eine Trainerin anguckt, die hat gut sichtbare heftig ausgeprägte Bauchmuskeln! Wobei ich das bei ihr schon fast zu extrem finde, und außerdem ist sie erst 28, das zählt als Vergleich nicht!

Heute früh war mein Bauch auch nicht das richtige Beispiel für schlechtes Bindegewebe. Morgens ist anscheinend der Bauch noch in Ordnung, auch wenn ich am Abend vorher eine Pizza gegessen und zwei Gläser Wein getrunken habe. Er war schon straff, weil eben noch gut gefüllt, und trotzdem sah man die schrägen und die oberen Bauchmuskeln gut. Da habe ich doch schon fast das 8-Pack, von dem meine Trainerin immer spricht, was wir erreichen würden, wenn wir regelmäßig trainieren. Ich wollte Joachim dann nicht zeigen, wie mein Bauch hängt, wenn ich mich im Bank- oder Liegestütz befinde – die Position, die frau ja auch beim Sex häufiger einnimmt.

Joachim ist 52 Jahre alt, also ein Jahr jünger als ich, ca. 180 cm groß, ohne jeglichen Bauchansatz, aber auch nicht zu dünn oder übertrieben trainiert. Er macht im Fitnessstudio Gerätetraining und geht sonst Laufen. Er hat irgendwie gar kein Problem mit dem Älterwerden, er ist eben ein Mann, die haben es leichter, so von der Einstellung. Dass er keinen Bauch oder Rettungsring ansetzt, dafür tut er aktiv einiges. Und jetzt hat er auch noch eine 29-jährige Ehefrau, eine Frau aus Prag, die er aus dem Internet-Portal für internationale Beziehungsanbahnung hat. Er suchte vor drei Jahren nach einer Frau, mit der er eine Familie gründen will, und dass sie so viel jünger ist, findet er dafür sogar gut. Männer in meinem Alter ticken wirklich anders! Joachim ist mein bester Freund, wir kennen uns nun seit fast zehn Jahren, hatten nie etwas miteinander und wissen so ziemlich alles voneinander, auch ziemlich intime Details.

Tja, ich weiß ja auch nicht so wirklich. Ich denke, ich bleibe einfach bei meiner Sport-Frequenz. So irre, wie manche von den Frauen im Fitnessstudio bin ich nicht. Da gibt es welche, die machen zwei oder drei Kurse hintereinander und das dann auch fast täglich. Sie sagen sie bräuchten das. Ich denke mir eher, die haben nichts besseres vor. Ich habe auch noch andere Interessen und Freunde, die mir wichtig sind.

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s