Wer liegt oben?

Ramona sagte, sie haben nicht miteinander geschlafen, denn sie konnten sich nicht einigen, wer oben liegt. Ich guckte sie etwas irritiert an. „Wie meinst du das denn jetzt?“
Ramona hatte mit einem guten alten Freund den Abend daheim verbracht, sie hatten ein paar mediterrane Kleinigkeiten gegessen, eine Flasche Rotwein geleert und die zweite angefangen. Klaus ist 42, schon seit einiger Zeit getrennt und sicher nicht auf der Suche nach einer Beziehung, wie Ramona (47) auch. Sie hatten schon häufiger das Bett geteilt, wenn sie zusammen etwas unternommen hatten, so einfach als gute Freunde. Sie wussten voneinander, dass sie keine Beziehung wollen, aber kleinen Affären nicht abgeneigt sind. So kamen sie sich an dem Abend näher, fingen an zu knutschen und sich langsam an zu entkleiden.
Ramona dimmte das Licht und dirigiert Klaus Richtung Schlafzimmer. Dort entzündete sie eben ein paar Kerzen als einzige Lichtquelle. Die Knutscherei machte Lust darauf, mehr Haut zu spüren. Ramona ließ sich weiter von Klaus ausziehen, wobei sie darauf achtete, möglichst auf dem Rücken zu liegen. Sie wollte attraktiv wirken und nicht die Schwachstellen ihres Körpers zur Schau stellen.
Ramona ist eine kleine Zierliche, 1,65 m groß und 50 kg schwer. Angezogen hat sie eine super Figur, nackt sieht das anders aus. Seit etwa zehn Jahren lässt das Bindegewebe erheblich nach und da hilft leider auch überhaupt kein Sport.
Wenn sie Liegestütze macht, dann hängt der – eigentlich gar nicht vorhandene Bauch – schlaff und unförmig nach unten. Das ist lediglich die Haut die da hängt, denn einen Inhalt gibt es nicht wirklich. Da hilft auch kein Bauch einziehen, den Bauch bewusst heraus zu strecken macht die Sache schon eher ansehnlicher, aber damit sieht sie dann richtig dick aus. Die kleinen, sonst sehr festen Brüste, die netterweise noch gar nicht der Schwerkraft nachgeben, hängen in dieser Position auch schlaff und faltig nach unten.
Diesen Anblick will sie keinem Mann bieten! Also muss sie sich wohl von der beliebten Reiterinnen-Position trennen, auch wenn diese ihr oft mehr Spaß beim Sex verspricht. Auch auf der Seite liegend mag sie nicht von einem Mann betrachtet werden. Denn auch da macht sich schlaffe Haut auf den Weg nach unten und ist kein schöner Anblick. Sie fragt sich, wo die ganze Haut her kommt. Sie hat weder Kinder bekommen noch ist sie jemals übergewichtig gewesen.
Klaus ist kein sportlicher Typ, eher der gemütliche. Er isst sehr gerne, ist zwar im Allgemeinen nicht wirklich dick, hat aber schon einen deutlich sichtbaren Bauch. Er schien aber weniger Probleme damit zu haben, sich nackt vor Ramona zu bewegen. Allerdings war er vom Essen und Rotwein schon etwas träge geworden und wollte dass Ramona den aktiveren Part übernimmt. Er ist ein Mann, der gelernt hatte, dass Frauen mehr vom Sex haben, wenn sie oben sind und somit die Sache selbst steuern können. Das brachte er dann auch Ramona so rüber.
Ramona versuchte in Rückenlage zu bleiben, was sowieso bereits herrlich war, so wie er sie leckte. Nachdem sie gekommen war, zog sie ihn auf sich und sagte lächelnd, dass es doch besser sei, wenn sie nun etwas für ihn tun würden, sie würde seinen Schwanz jetzt gerne in sich spüren. Klaus war aber vom ständigen Aufstützen, während er sie leckte, schon so erschöpft, dass es ihm nicht mehr möglich war, sie in der üblichen Missionars-Stellung zu nehmen.
Darauf schlug Ramona dann Löffelchen vor. Löffelchen blieb allerdings auch beim Versuch, denn da war Klaus sein Bauch zu sehr im Weg.
Sie mussten beide lachen, dass sie so wenig erfolgreich waren, mit ihrem Versuch miteinander zu schlafen und schliefen bald darauf aneinander gekuschelt ein. Ihrer Freundschaft hat dieser Versuch keinen Abbruch getan, aber sie werden es wohl nicht wieder versuchen.
Ramona hat Klaus natürlich nicht erzählt, warum sie nicht oben liegen will.
Wir – nicht mehr so jungen – Frauen müssen die Männer ja nicht noch extra darauf aufmerksam machen, dass wir nicht mehr so einen schönen Körper haben.

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.