Der Bootsausflug – Kapitel 4

(Fortsetzung zum Eintrag vom 09.11.2015)

Linda und Dennis verbrachten den nächsten Tag gemeinsam. Es war fast ein Gefühl von frisch verliebt sein. Naschen vom anderen Teller beim Frühstück, Toben am Strand im seichteren Wasser. Dann ein Ausflug mit dem Motorroller zu einem einsamen Strand.

Sie suchten sich in den Felsen die einsamste Ecke überhaupt. Sie konnten es kaum abwarten. Sie fielen gierig übereinander her, schon fast vergessend, dass möglicherweise jemand vorbeikommen könnte.

Am Abend gingen sie in die nahe gelegene Taverne. Dennis kannte sich mit der griechischen Küche noch nicht so aus, so dass Linda die Auswahl traf. Dann fütterten sie sich gegenseitig mit kleinen Fischen, gegrilltem Octopus, Fava und Saganaki-Cheese. Auch Ouzo auf Eis mit Wasser musste Dennis versuchen, für Linda gehörte der zu griechischem Essen einfach dazu.

Es war ein schöner Abschluss eines tollen Tages. So musste Urlaub sein! Auch wenn Linda ihn sich bei der Anreise noch gar nicht so vorgestellt hatte.

Das Ouzo-Glas in der Hand schaute Dennis Linda tief in die Augen und seufzte „Schade!“ Er war nicht mehr so ausgelassen, wie die Stunden davor, wirkte traurig.

Oh, was war los? Linda wollte doch einfach nur einen schönen Urlaubsflirt haben. Einen Flirt, der sie so richtig von ihrer Trennung ablenken würde.

Dennis startete ein wenig stockend „Du weißt doch, ich bin schon fast eine Woche hier.“

Linda schaute ihn nur fragend an.

„Morgen Mittag geht mein Flieger zurück nach Bremen.“

Linda atmete auf, ach das war es nur. Klar, irgendwie schade, dass sie nicht noch ein paar gemeinsame Tage haben würden, aber so war es nun mal.

Sie grinste ihn an „Dann sollten wir die Nacht noch ausgiebig nutzen.“

Dennis lächelte ein wenig schief zurück.

Linda sagte „Nicht an den Abschied denken. Jetzt bist du noch da!“

Sie verließen die Taverne schnell.

Dennis war auf den Geschmack gekommen. In der Hotelbar ließen sie sich noch eine kleine Flasche Ouzo, Wasser, einen Kübel Eis und zwei Gläser geben. Damit ließen sie sich dann auf der Bank auf Lindas Terrasse nieder.

Es war Vorsaison und das Hotel war überhaupt ausgebucht, Lindas Zimmer lag abgelegen. Die Nacht war warm, schon fast zu warm. Die Laternen im Garten gaben ein Wenig Licht, aber nicht genug, um genau erkennen zu können, was sich auf der nächstgelegenen Terrasse abspielt.

Nach dem 1. Schluck Ouzo und einem langen Kuss streifte Dennis die Spaghetti-Träger von Lindas Sommerkleid über die Schultern. Dennis trug diesmal ein Hemd, was Linda ihm schnell aufknöpfte, um mit ihren Händen seine starke Brust zu berühren.

Eine warme Sommernacht. Ein sexy Typ, wenn auch etwas jung. Nein, super, weil deutlich jünger. Er küsste genial. Er war potent, nicht so eine Katastrophe wie ihr Ex! Wie genial konnte eigentlich Urlaub sein!

Sie vögelten auf der Terrasse. Die Bank war etwas unpraktisch, aber der gepolsterte Stuhl prima. Als ihre Hitze nachgelassen hatte, trug Dennis Linda ins Schlafzimmer. Nachdem sie den Ouzo ausgetrunken hatten, fragte Dennis, ob er bleiben dürfe. Linda überlegt kurz, doch sagte dann lächelnd „Nein“. Gleichzeitig zog sie ihn an sich. Sie bemerkte schon wieder eine Erektion, musste grinsen. „Aber ein wenig Zeit haben wir noch.“

Am nächsten Tag ein zweites oder auch letztes gemeinsames Frühstück. Linda strahlte, genoss die letzte Stunde mit Dennis. Dennis zeigte schon Anzeichen von Abschied, wirkte ein wenig traurig.

Nach diesem Frühstück mussten sie sich dann verabschieden. Das taten sie in Dennis Zimmer. Heftige Küsse zum Abschied, Küsse, die Lust auf mehr machten. Doch Zeit für einen letzten Quickie blieb leider nicht. Linda brachte Dennis nicht zum Bus. Sie tauschten noch Telefonnummern aus, sagten Tschüss und versprachen sich … nichts.

10.06. 14:20 SMS Linda an Dennis

Honey, hab einen guten Flug, relax und träum süß … und heftig. Dicken Knutscher auf deinen Hals, ganz unten in der Beuge, nahe deiner Schulter. Linda.

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s