Mein heimlicher Jugendschwarm – 5. Teil

(Fortsetzung zum Eintrag vom 30. September)

Peter, mein Mann fragte natürlich, wie das Treffen mit Carlo war. Ich hatte ihn direkt nach dem Treffen angerufen, denn ich konnte mir gut vorstellen, dass er sich Gedanken machen würde. Lachend erzählte ich, dass ich Carlo nicht wirklich wiedererkannt hatte. Ganz im Gegenteil zu dem Wiedersehen mit ihm, nach 33 Jahren. Aber so wie Peter eben tickt, hat er direkt – mit einem besorgten Unterton in der Stimme – gefragt „Und wie hat er dir gefallen?“

Seufz, ist schon übel, wie eifersüchtig mein Mann ist. Da war es schon richtig, dass ich ihm nichts davon erzählt hatte, dass Carlo mein Jugendschwarm war. Ich sagte halt, dass Carlo so aussehen würde, wie ein üblicher Business-Typ. Ich lachte, sagte, dass es eine ganz andere Art von Wiedersehen war, dass da keine Funken sprühen würden. Wie Carlo damals aussah, daran konnte ich mich auch nicht mehr wirklich erinnern, ein Klassenfoto hatte ich auch nicht mehr. Ich erzählte noch, dass wir ganz viele Erinnerungen ausgetauscht haben und dass mir aufgefallen sein, dass wir uns an unterschiedliche Dinge erinnerten. Es war eben ein ganz unterhaltsamer Abend, aber mehr nicht.

Peter fragte noch, wann ich Carlo wiedersehen würde. Ich musste nur kurz nachdenken, sagte dann „wohl eher gar nicht.“ Das schien Peter auch zu beruhigen, seitdem hat er nie wieder nach Carlo gefragt.

Seit dem Treffen hat sich Carlo nicht bei mir gemeldet und ich sah auch keinen Grund, diesen Kontakt aufrecht zu erhalten. So wie ich das auch zu Peter gesagt hatte. Irgendwas fehlte da, zwischen Carlo und mir, es gab so gar keine gemeinsamen Themen, jedenfalls abgesehen von der Erinnerung an die Schulzeit.

Ich kann jetzt anfangen zu spekulieren, was Carlo für eine Intention gehabt haben könne, mich zu googeln und dann unbedingt wiedersehen zu wollen. Vielleicht war ich ja damals auch sein Jugendschwarm. So wie wir damals miteinander umgegangen sind, bin ich mir ziemlich sicher. Doch warum hatte er sich gerade jetzt bei mir gemeldet? Vielleicht so eine Art Midlife-Crisis? Das Leben war ihm zu langweilig. Vielleicht dachte er, irgendwas verpasst zu haben. Vielleicht lief auch gerade die Ehe nicht mehr so doll.

Neugierig wie ich bin, würde mich das alles schon interessieren. Ich denke aber nicht, dass ich darauf eine ehrliche Antwort bekomme, wenn ich ihn direkt fragen würde. Während unseres gemeinsamen Abends hatte sich einfach keine Vertrautheit entwickelt.

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.