Der Bootsausflug – Kapitel 6

(Fortsetzung zum Eintrag vom 17.11.2015)

 

Linda wurde mitten in der Nacht wach, was hatte sie nur geträumt? Da war ein Gefühl von einem ausklingenden Orgasmus.  In ihren Gedanken tauchte Dennis fiel auf, sie räkelte sich wohlig. Später griff sie zum Handy und schrieb

14.06. 04:09 L an D

Müde strecke ich mich wieder auf meinem Bett aus. Die Nacht ist kühl … heiß würde sie durch dich werden, und feucht. So wie ich mir jetzt vorstelle, deinen schlanken Körper neben mir, auf mir … deine Küsse, deine Hände, deinen …

Dennis antwortete erst gegen Mittag

14.06. 12:49 D an L

… du machst es mir aber auch nicht einfach … du machst mich ganz wuschig. Ich habe dich und deinen sexy Körper ständig vor Augen … möchte ihn nicht missen …

14.06. 14:09 L an D

Aber schwer mach ich es dir doch auch nicht, Chéri! Statt mit dir im Bett hab ich mich grad beim BodyCombat verausgabt. Nur ein schwacher Ersatz, wenn auch jetzt am fast ganzem Körper nass. Für mehr brauch ich aber nur ein paar Gedanken an deinen heißen Body …

Und am Abend im Bett schrieb Linda die nächste Nachricht

14.06. 22:43 L an D

Die Zeit rennt mir davon, ist schon so spät. Ich will doch dass du süß träumst, so wie ich. Stell mir vor, wie du dich über mich beugst, meinen Hals knutschst, deine Hände an meinem Körper herab gleiten, über meine Brüste, meinen Bauch hinunter. Und dann deine Lippen folgen, du mit deiner Zunge beginnst mehr zu erforschen … Mir wird heiß, wie in der griechischen Sommernacht … Sehnsucht!

Dennis ließ sich Zeit mit der Antwort, fast drei Tage …

17.06. 15:30 D an L

Deine Karte ist heute angekommen. Liege jetzt schön in der Sonne am See … So langsam kommt das Kos-Feeling wieder. Ich schreibe dir nachher noch … LG Dennis

17.06. 15:32 L an D

Mmmhh, wie ist das Feeling so?

17.06. 15:36 D an L

… fange leicht an zu schwitzen … meine Haut riecht so gut nach der Sonnencreme und ein leichtes Windchen kühlt meinen Körper … fehltst nur noch Du!

17.06. 15:40 L an D

Das lenkt mich jetzt gut von den ganzen Verträgen und Zahlen hier ab, Honey … Vielleicht sollte ich doch für’s Weekend HB einplanen. Knutscha! Linda

 

Am Abend schrieb ihr Dennis dann die erste E-Mail.

Mail 17.06. 20:36 D an L:    N’Abend

Hey Linda!

Nu ist es schon eine Woche her, seitdem wir uns das letzte Mal gesehen und gefühlt hatten. Ich vermisse die Zeit .. .die heiße Sonne, die Gelassenheit, das Essen und ganz wichtig … die Begegnung mit Dir.

Ich werde im September definitiv nochmal für ne Woche wegfliegen.
Dann zwar Last-Minute, aber Hauptsache weg.

Heute ist ja auch deine Karte angekommen … und wie Du überlegst, ob Du mal zu mir nach HB kommst??? Na sicherlich sehen wir beide uns mal wieder … und wenn ich zu Dir fahre 😉
Was würde Dich denn davon abhalten zu kommen, Süße?
Stelle Dir einfach vor … an dem WE ist toppi Sonnenwetter … man könnte irgendwo Baden fahren und abends ne Menge Spaß haben.
Eine Nacht in HB solltest du Dir doch nicht entgehen lassen
… überleg‘s Dir.

Was hältst Du z.B. von einem WE im Juli, oder gern auch nächsten Samstag?!

Ich hatte es mir heute Nachmittag gut gehen lassen … bis darauf, dass ich doch nicht so lange auf meiner Decke, mit freien Oberkörper in der Sonne liegen konnte. Mein Hund meinte 2x ausbüchsen zu müssen und nach ca. 1,5h hatte ich keinen Bock mehr. Aber war trotzdem ein schöner Tag 🙂

Ich muss gleich mal nach Fotos gucken, ein paar habe ich ja, aber welche schicke ich Dir?

Schon schade, dass wir so weit auseinander wohnen …
Wiedersehen werden wir uns auf jeden Fall!!!

So Du Sportskanone … freue mich darauf, bald wieder deine Stimme zu hören.
Das Wochenende steht auch vor der Tür … mal schauen, ob ich auch jemanden zum Grillen motivieren kann.
Mache Dir noch nen chilligen Abend … drücke Dich feste und ganz liebe Grüße aus dem Norden.

Bis dahin … Dennis

… die Fotos müssen erstmal reichen … ich hoffe sie gefallen Dir

 

Mail 17.06. 23:57 L an D:     N’Abend

Oooch, kein Foto von uns beiden dabei,

Dennis,

waren die nicht so doll? Schade, dann müssen wir aber unbedingt neue machen.

Tja Du, bin hin und her gerissen zwischen Klettern gehen und zu Dir fahren. Wenn man das doch bloß verbinden könnte, seufz.

War heut drei Stunden mit Jules longboarden, naja, abzüglich Hin- und Rückfahrt durchs die Stadt. Bin ganz schön k.o.

Warst du denn schon auf meine facebook-Seite, da gibt es gaaanz viele Fotos.
So my Dear, ich muss jetzt mal ins Bett. Ne Massage wär jetzt prima, so wie Du mich auch dem Boot eingecremt hast. Wenn das nicht so öffentlich gewesen wäre, dann … Ja, ich will diese Spannung, das Kribbeln wieder spüren, wenn Du neben mir liegst, wenn Du mit Deinen zärtlichen Händen über meinen Körper streichst … auch ohne den Vorwand Sonnenschutz aufzutragen, grins.

Der Routenplaner sagt was von gut dreieinhalb Stunden Fahrzeit, daran glaub ich zwar nicht, so an nem Freitagabend, aber das werde ich dann mal ausprobieren.

Hab Sehnsucht, nach Dir!

Linda

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s