Das rote Kleid – Kapitel 8

(Fortsetzung zum Eintrag vom 19.01.2016)

Alan schaute sich interessiert in Lucias Wohnung um, kommentierte ihr Longboard sowie die Deko im Flur. Er warf einen längeren Blick auf die Fotowand und folgte ihr dann in den Wohnraum. Dort war er auch erst einmal damit beschäftigt, ihre Einrichtung und das Inventar auf sich wirken zu lassen und ein paar Fragen dazu zustellen.

Lucia öffnete inzwischen den Rotwein und füllte zwei Gläser. Die Fatboy-Sitzsäcke hatte sie schon so hingelegt, dass sie gut nebeneinandersitzen und sich ggf. näherkommen konnten. Die Sitzsäcke fand er cool und ließ sich gleich hineinfallen. Lucia ließ sich mit den Weingläsern so halb neben ihm, halb gegenüber nieder, so dass sie sich angucken konnten.

„Schön dich wieder zu sehen“ und „Deine Wohnung passt zu dir“ sagte er. Er hatte auf facebook ihre Fotos angeschaut, auch die Filmchen übers Longboarden und Biken und fand ihr Bike an der Wand recht faszinierend, stellte auch gleich ein paar Fragen dazu.

Wie letztes Mal auch, kamen sie aus dem Quatschen fast nicht raus. Es ging um ihre Hobbys und seine Musik. Auch um die Karriere im Job und dabei schaffte er es auch, ein paar Komplimente über ihr Aussehen und ihre Figur einzubauen. Irgendwann fasste Alan Lucias nackten Fuß, wollte sich ihr Tattoo noch einmal genauer anschauen. Er meinte, er hätte in Erinnerung, dass es größer sei. Ja klar, das Fußgelenk war noch ein wenig von der Jeans verdeckt, so dass er nicht alles sehen konnte. Während sie weiter redeten, streichelte Alan Lucias Fuß. Wow, das war irgendwie echt sinnlich. Das hatte sie noch nie, dass ihr ein Mann den Fuß gestreichelt hat.

Dazu dann ein paar tiefe Blicke in die Augen und dann endlich der erste Kuss. Lucia war so richtig danach. Und Alan auch, er wechselte mit seinen Händen von ihrem Fuß zu ihrem Gesicht, dann Hals, Nacken und schließlich Rücken. „Du bist so sexy, auch wenn du mich im Kleid noch mehr anmachen würdest.“ Dann schob er auch schon seine Hand unter ihr Shirt, streichelte erst ihren Rücken, dann ihren Bauch und schob das Shirt schließlich nach oben. Er küsste sich von ihrem Hals runter Richtung Busen, legte dann ihre Brüste frei, um an ihren Nippeln zu knabbern. Mmmmhhh, das war so richtig antörnend.

Lucia war ja auch nicht passiv, hatte ihm schon seine Kapuzenjacke ausgezogen und die Cap abgenommen. Dann seinen Nacken geknutscht und hatte mit ihren Händen fest über seine Arme, seinen Nacken und auch seinen Rücken gestrichen, wobei sie sein T-Shirt hochgeschoben hatte. Er fühlte sich gut an und sein Bart war weich, der störte beim Knutschen gar nicht.

Während der ganzen Aktion waren sie nicht still. Sie erzählten sich weiter aus ihrem Leben, über das, was sich geändert hatte, seitdem sie sich im Oktober gesehen hatten. Doch plötzlich hielt Alan inne, zog ihr Shirt wieder über ihre Brüste und sagte „du machst mich so geil, aber ich weiß nicht, ob ich das kann und nicht morgen ein schlechtes Gewissen habe“.

Lucia schaute ihn fragend an. „Ich habe eine Freundin und im März werden wir zusammenziehen.“ Lucia musste lächeln „also stimmt dein facebook-Status doch. Ich hatte mitbekommen, dass du den geändert hattest, war mir aber nicht sicher, ob du damit nicht nur deine Ruhe haben wolltest“. Er küsste sie wieder heftig „aber du bist so süß“. Was sollte Lucia sagen außer: „Honey, das musst du wissen, ob du noch einmal mehr willst, im Oktober wart ihr doch sicher auch schon zusammen. Ich denke, dieses Mal mit mir nimmt ihr nichts weg und solange das nicht in Regelmäßigkeit ausartet…“. Lucia steht ja nicht so auf One-Night-Stands, aber Alan kannte sie ja schon und wusste, dass sie sich auf eine leidenschaftliche Aktion einlässt. Es würde ihr guttun.

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s