Karneval – Pause, heute nur ein Mädelsabend

(Fortsetzung zum Eintrag vom 5. Februar 2016)

Mona will nicht das ganze Wochenende durchfeiern, so verabreden sich Tanja und Mona für Freitag bei Ramona zuhause. Ramona steht eh nicht so auf Karneval, deshalb ist sie auch Altweiber nicht mit gewesen.

Wie auch Mona hatte Tanja Ramona lange nicht gesehen. Klar, ab und zu telefonieren sie mal, aber dass sie sich sehen ist eben etwas seltener, Düsseldorf ist ja nicht gleich um die Ecke von Berlin. Mona ist ja überhaupt nur selten in Düsseldorf, die meiste Zeit verbringt sie in Neapel bei ihrem Freund. Mona und Ramona hatten sich erst einmal gesehen, bei Tanjas letztem Besuch in Düsseldorf. Da sie aber beide genau so offen sind wie Tanja, passt das mit dem Mädelsabend prima.

Es gibt wieder den üblichen Mumm extra dry, diesmal als Aperol Sprizz. Da unterscheiden sich die Düsseldorfer von Tanjas Berliner Mädels echt nicht. Es ist Winter und kalt, also gibt es keine Rohkost mit Dip. Sie schnippelten gemeinsam Möhren, Sellerie, Kartoffeln und Ingwer und Ramona macht eine leckere Gemüsecremesuppe daraus. Mit gerösteten Kürbiskernen ist das sehr lecker.

Nach dem üblichen Small-Talk geht es zur Sache „Was ist nun mit den Männern, Tanja? Bist du inzwischen Bernd näher gekommen?“ fragte Ramona. Die letzte Woche hatten sie drei telefonisch nur ihre Termine abgeklärt, für längere Gespräche war keine Zeit. Und mit Mona ist Tanja auch noch nicht dazu gekommen, darüber zu reden. Mona hatte heute gearbeitet und Tanja hat den halben Tag bei Fitness First verbracht. Da sie eine bundesweite Mitgliedskarte hat, kann ich in jeder Stadt ins Studio gehen. Es gab zwar keinen BodyCombat-Kurs, aber sie hat ein BodyFit und ein Bauch-Workout gemacht und war dann ausgiebig im Wellnessbereich gewesen. Auf dem Rückweg kam sie dann noch bei Esprit vorbei und ging mit drei spontanen Schnäppchen (fürs Büro) heim.

Tja, Bernd. Seit dem schönen Abend beim Spanier, hatte es nur zwei Mails. Zuerst hatte sich Tanja bei Bernd für den schönen Abend und die Einladung bedankt. Bernd hatte mit „Gerne wieder“ geantwortet und noch ein paar Details zu einer Ausstellung, bei der er Kurator war geschrieben. Seitdem war Sendepause. Tanja findet Bernd nach wie vor interessant, aber eben so unsexy. Somit ist sie eigentlich schon fast froh, dass sich Bernd nicht mehr meldet.

Mona und Ramona fragen noch ein paar Details zu Bernd nach. Mona meint „Unsexy geht gar nicht.“ und Ramona „Wenn keine erotische Anziehung da ist, da macht das keinen Sinn.“ Tanja meint noch, dass sie Bernd gerne einfach in ihrem Freundeskreis haben würde, er sei eben eine Bereicherung.  Ramona antwortet kichernd „Es gibt auch noch andere Männer, Schnecke!“

Mona grinst „Ach deshalb hast du den Karneval schon gut ausgekostet.“. Ja, die Knutscherei mit dem caribischen Piraten hat Tanja Spaß gemacht und gut getan. Und ach ja, der holländische Matrose hat ja auch schon eine lange whatsapp geschickt „Na, war es spaet? Ich habe gesagt, let op – pass auf dich auf. Ich wisse nicht mehr alles, was wir gestern noch gemacht, aber wir haben uns vorbildlich benommen. Geniesse den Karneval weiter. Liebe Gruss. Jon.“

„Ach“ sagt Mona „Telefonnummern tauschen, aber doch nicht gleich ein weiteres Date vereinbaren?! Der Holländer muss ja nur mal eben wieder über die Grenze fallen. Er weiß doch sicher, dass du nur übers Wochenende da bist.“. Tanja grinst „Ich denke, er ist verheiratet. Er hatte gesagt, er würde mich schon gerne wiedersehen und wir seien ja keine Vierzehn mehr. Dabei hatte er mich schelmisch angegrinst.“.

„Na dann ist ja wohl alles klar“ meint Ramona kichernd.

„Klar? Es ist bloß die Frage, wie er das in dieser kurzen Zeit anstellen will, ich fliege ja Montagfrüh wieder. We will see.“ antwortet Tanja.

„Wie gut gefiel er dir denn?“ fragt Ramona.

„Tja, 54jährige sind nicht unbedingt meine Zielgruppe. Aber auf rothaarig steh ich schon immer, auch wenn Jons Haare sehr kurz und schon fast grau sind. Vom Typ ist er der typisch Rothaarige. Und nett war er, keine Frage. Ne gute Figur und die richtige Größe hatte er auch. So wie ich jetzt gerade drauf bin, wäre eine kleine Affäre genau das Richtige!“, Tanja grinst in sich rein. Man hat den Eindruck, dass sie sich das Wiedersehen mit Jon gerade ausmalt.

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.