Er hat Rosen mitgebracht

(Fortsetzung zum Eintrag vom 27. Februar 2016)

Schon am Dienstag hatte sich Tanja darüber Gedanken gemacht, was sie kochen könnten. Erst dachte sie an Steaks, doch dann entschied sie sich doch für ein Thai-Curry mit Fisch. Sie hatte noch Seehecht-Filets im Tiefkühler und auch Kokosmilch, und Gemüsezutaten sind dann mal schnell eingekauft. Außerdem ist Fisch Fast Food und zu viel Zeit wollte sie mit dem Kochen nicht vergeuden.

Den Fisch hatte sie schon am Morgen aus dem Tiefkühler genommen, auch einen Chardonnay kaltgestellt. Jan wollte um halb acht bei ihr sein.

Leider war Tanja doch erst etwas spät aus dem Büro gekommen. Für die Wahl des Outfits hatte sie dann nicht mehr viel Zeit. Das war aber auch gut so, denn sie mag es gar nicht, ewig vor dem Kleiderschrank zu stehen und sich nicht entscheiden zu können. Also wählte sie olivfarbene Spitzenwäsche und da drüber ein schwarzes, schlichtes, figurbetonendes und leicht ausgeschnittenes Shirt, dazu ihre Lieblingsjeans. Letztere leicht baggy geschnitten und damit easy auszuziehen –  wenn es denn nicht wieder Probleme mit der Gürtelschnalle gibt. Die Füße wie üblich barfuß in ein paar Flip-Flops, die schönen Reefs aus schwarzem Leder, sehr gut passend zu ihrem leuchtend türkisem Nagellack auf den Zehennägeln.

Pünktlich um halb acht klingelte es. Tanja stand in der offenen Tür, als Jan die Treppen heraufkam. Ups … er sah aus wie aus einem Gant-Prospekt. Ist das etwa seine übliche Freizeitkleidung? Ganz schön gediegen für sein Alter. In der Hand hielt er einen Strauß weiße Rosen, ohne Papier, das hatte er – wie es sich gehört – schon vorher verschwinden lassen. Er strahlte sie an, auch wenn er von den Treppen ein klein wenig außer Atem war. Tanja strahlte zurück, freute sich echt, ihn zu sehen. Noch in der Eingangstür gab es die erste stürmische Umarmung und einen heftigen Kuss.

Es waren sechs weiße Rosen, von der größeren Sorte. Tanja war beeindruckt, wollte sich aber gerade keine Gedanken darüber machen, was die nun zu bedeuten haben. Sie nahm ihm die Jacke ab und organisierte dann eine Vase für die Rosen. Da ihr niemand die passende Vase für solche Rosen schenkt, muss sie sich wohl selbst mal eine kaufen. Die Vase, in die sie die Rosen jetzt stellen konnte, war leider nicht hoch genug, so dass sie die Rosen etwas kürzen musste, damit sie auch in der Vase noch zur Geltung kommen würden.

Tanja holte den Wein aus den Kühlschrank und bat Jan ihn zu öffnen, kümmerte sich dann um die Gläser. Sie stand mit dem Rücken zu ihm vor dem Schrank. Jan schob ihre lange Mähne zur Seite und hauchte ihr einen Kuss in den Nacken, erst dann kümmerte er sich um den Wein. Tanja hatte bei seinem Kuss einen leichten Schauder gespürt, stellte nun die Gläser auf den Tisch und lenkte Jan ab, in dem sie sich von hinten an ihn schmiegte. Vor dem nächsten Kuss war der Wein zwar geöffnet und eingeschenkt, angestoßen haben sie aber erst danach.

Jan nahm ihr das Glas aus der Hand und stellte es ab. Dann zog er sie wieder heftig an sich, schaute ihr dabei in die Augen und sagte „du bist genau so süß, wie ich dich in Erinnerung hatte“. Es herrschte Hochspannung in der Küche, Tanja war nach Knutschen. Jan hat weiche Lippen und dazu eine Zunge, die mal vorsichtig, mal fordernd agiert. Ihr wurde heiß und feucht. Sie spürte Jans Erektion und griff nach seinem Hintern, um ihn näher an sich zu ziehen.

Vom Mund wechselten seine Lippen zu ihrem Hals. Er konnte sich anscheinend gut erinnern, wie sehr es sie anmacht, in der Beuge zur Schulter geknutscht zu werden. Gleichzeitig schob er eine Hand unter ihr Shirt und strich über Rücken und Taille.

An Kochen war erst einmal nicht zu denken, Tanja war eher danach, Jans Poloshirt aus der Jeans zu ziehen und seine nackte Haut unter ihren Händen zu spüren.

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s