Urlaubsbuchung

(Fortsetzung zum Eintrag vom 23. März 2016)

Tanja und Jan hatten sich für 20:30 Uhr verabredet. Tanja hatte gerade ihr Sportzeug ausgepackt und ihr Make-up erneuert, da klingelt es auch schon. Jan war pünktlich und hatte anscheinend nur den Urlaub im Kopf. Die Begrüßung endete nicht – wie sonst üblich – direkt im Bett. Nachdem sie ausgiebig geknutscht hatten holte Jan schon sein Notebook aus seinem Messanger-Bag und fragte nach dem WLAN-Schlüssel. Tanja gab ihm den Code und schenkte ihnen zwei Gläser Rotwein ein, spanischen. Dann holte auch sie ihr Notebook.

Jan checkte noch einmal Opodo, Tanja schaute derweil direkt auf Airberlin nach den Flügen. Die Preise waren noch genauso günstig wie am Samstag. Tanja hatte sich schon Gedanken gemacht, dass sie in der Nähe von Los Llanos wohnen und am besten über Trivago oder booking.com ein Apartment suchen sollten. Einen günstigen Mietwagenanbieter hatte ihr Lillian bereits empfohlen. Es gab ausreichend Angebote für Quartiere, also buchten sie erstmal – beide parallel – direkt auf Airberlin die Flüge.

Jan schlug vor, eine Finca zu mieten und hatte auch schon ein paar Angebote gefunden. Tanja gab zu bedenken, dass die ja alle Richtung Berge lagen und somit in entsprechender Höhenlage. Das würde abends doch recht kühl werden, da würde es keinen Spaß machen, draußen zu sitzen. Das sah Jan ein und so schauten sie dann nach Unterkünften in Küstennähe. Sie fanden eine schöne Anlage Nähe Puerto Naos, in der es auch noch ein ansprechendes freies Apartment gab. Das buchte Tanja dann über ihren booking.com-Account. Einen Kleinwagen gab es auch noch über den empfohlenen Anbieter, dort hinterlegte Jan dann seine Kreditkartendaten. Er fragte auch gleich noch nach Tanjas Kontonummer, um ihr seinen Anteil für das Apartment zu überweisen.

Nachdem die Buchungen erledigt waren, hatte Jan anscheinend wieder den Kopf frei. Er strahlte Tanja an, sein Mund spuckte zwar immer noch Urlaubspläne aus, aber zwischendurch fand er noch Zeit, Tanja zu küssen. Auf Tanjas Küchenstuhl ließ es sich auch gut vögeln.

Danach verzogen sie sich aber doch ins Bett und schmökerten in Tanjas Reiseführer. Jan hatte so viele Fragen, wollte genau wissen, wo Tanja schon gewesen war, wo man besonders lecker Essen konnte, etc. Tanja war inzwischen auch schon fast davon überzeugt, dass es eine gute Idee war, den Urlaub mit Jan zu buchen. Sie freute sich nicht nur auf den Urlaub an sich, sie freute sich auch auf den Urlaub mit ihm.

Jan blieb über Nacht.

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.