Reha – 13. Kapitel – Behalte dir dein Lachen

(Fortsetzung vom 13. Juni 2016)

„Dankeschön! Das ist aber lieb von dir!“ sagt ihr Frühsport-Therapeut. Dann umarmt er Lillian und gibt ihr einen kleinen Kuss auf die Wange. Lillian sagt, dass es sehr nette fünf Wochen bei ihm gewesen seien. Da hätte ihr das frühe Aufstehen gar nichts ausgemacht. Der Bardolino sei auch gekühlt trinkbar, eben für den Sommer.

Klaus antwortet, dass er den Wein mit seiner Frau genießen werden würde. Er sagt, dass er die gemeinsamen Gespräche mit ihr während des Nordic Walkings genossen habe. „Du bist eine sehr sympathische Frau. Behalte dir dein Lachen!“

Ja, es war die richtige Entscheidung gewesen, extra zum Weinladen ins Städtchen zu gehen. Sie hatte nach einem sommerlichen Rotwein gefragt. Sie konnte den Wein kosten, den ihr die Händlerin anbot und war begeistert. Die Händlerin hatte die Flasche richtig schön verpackt, Folie und ein paar glimmerige Schleifenband-Streifen.

Klaus war Lillians Lieblings-Therapeut. Auch wenn die Frühsportgruppe groß war, hatten sie sich beim Nordic Walking häufiger allein unterhalten. Klaus hatte ihr auch einige Tipps gegeben, was speziell auch Peter, ihr Mann für seine Gesundheit tun könnte. Sie hatten sich aber auch über Hobbys, Essen und eben Wein unterhalten.

Klaus ist jemand, der Lillians Freundeskreis echt bereichern würde. Aber leider wohnt er ja in diesem Kurort und nicht in der Nähe von ihr oder Peter.

An den Satz „Behalte dir dein Lachen.“ Wird sie sicherlich noch öfter denken, mit einem Strahlen in den Augen.

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s