Ansichten eines Italieners dazu, wo es lebenswert ist

Gestern Abend hatte Lillian den neuen Airbnb-Gast von Carla kennengelernt. Ein Italiener, der nicht nur auch Spanisch sondern auch Englisch spricht, wenn auch mit schrecklichem Akzent. Giovanni hat selbst auch eine Wohnung hier in Las Palmas, von seinem Vater übernommen und aktuell sehr renovierungsbedürftig, daher kann er dort nicht wohnen.

Giovanni erzählt, dass er in seinem Leben schon in vielen Städten gelebt hat, erst wegen des Studiums, später wegen der Jobs. Nordeuropa ist ihm zu kalt. Selbst Milano ist ihm im Winter zu kalt. Er kennt auch Asien, war ne Weile in Bangkok, doch das gefällt ihm nicht. Die Mentalität dort ist ihm zu fremd. Las Palmas ist eben Europa und hier kann er sich einfach wohlfühlen. Das ist ein wesentlicher Punkt für ihn. Und Gran Canaria ist eine prima Insel mit dem ganzjährig und eben auch im Winter milden Klima.

Giovannis Ansichten bestätigen Lillian, dass ihre Idee, Las Palmas könne ihre Stadt der Zukunft sein, die richtige ist.

Los Llanos auf La Palma gefällt ihr ja auch richtig gut, doch da fehlt ihr eben die direkte Lage am Meer.

Wunderschön war auch Cape Town, hinsichtlich der Lage am Meer. Allerdings ist man in Südafrika vom Leben her doch immer noch etwas eingeschränkt, da man sich nicht zu jeder Tageszeit überall frei bewegen sollte.

In Europa zu bleiben hat auch den Vorteil, dass es keinerlei Aufenthaltsbeschränkungen gibt und Flüge in die alte Heimat nicht so lang und teuer sind.

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.