Für ihn lasse ich jeden anderen Kerl stehen – Kapitel 19 – Es gibt so viel zu erzählen

Eine erwachsene Frau

  1. März 2013

Unsere Gläser mit dem Willkommensdrink – Peter wollte Aperol-Sprizz, das was wir Mädels immer trinken und er noch nicht kennt – sind kaum angerührt. Die Eiswürfel sind inzwischen geschmolzen. Etwa zwei Stunden sind vergangen, seitdem Peter bei mir eingetroffen ist. Wir hängen auf meinen FatBoy-Sitzsäcken ab, ganz nah beieinander. Wir kuscheln und knutschen … und reden.

Peter hat so viel zu fragen, zu dem, was er in meiner Wohnung entdeckt. Zum Bike an der Wand, zum Longboard im Flur, zum großen Bildbearbeitungs-Monitor, zur 50’s/60‘s Deko etc. habe ich viel zu erzählen. Und er will alles wissen. Und gleichzeitig stellen wir Vergleiche an, erzählen, wie wir damals waren, was uns damals gefiel. Peter sagt, er war damals oft so sauer auf meine Eltern, weil ich einfach nichts durfte. Wenn das nicht gewesen wäre … Diese Story spinnen wir aber jetzt nicht weiter.

Hunger haben wir noch keinen, doch wenn…

Ursprünglichen Post anzeigen 382 weitere Wörter

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.