Daniel – Bekommt er kalte Füße?

„Okidoki. Ich schaue was ich machen kann.“

schreibt Daniel als Antwort, als Manuela ihm gerade ihr Treffen in Garmisch mit

„Flug ist gebucht, Mietwagen auch. Dann kannst du also das Hotel buchen. Ich freu mich und guck mir mal die Bergtouren an.“ bestätigt hat.

Was soll das nun heißen?

Daniel ist nun bereits im Urlaub in Italien und hatte am letzten Donnerstag noch einmal per Mail nachgefragt

„Hi Ellipirelli,
falls Du doch noch am 7ten August in Garmisch sein solltest und am 8ten August auf die Zugspitze wandern/klettern möchtest, sagst Du Bescheid.
LG
Dan“

Manuela hatte den Eindruck, sie müsste Daniel noch einmal den Eindruck bestärken, dass sie Lust auf das Treffen hat, also antwortete sie:

„Klar, mache ich. Momentan ist das aber noch alles unklar.
Wann gehst du in Planung?
Lieben Gruß
Manu“

Darauf antwortete Daniel

„Plane abends am 7ten im Eibsee Hotel anzukommen und dann mit Dir Essen zu gehen. Kannst mit im Eibsee Hotel oder bei Deiner Freundin übernachten. Am 8ten um 7.00 aufstehen und um 8.00 auf die Zugspitze klettern. Es gibt 4 Routen. Du suchst Dir eine aus. Danach fährst Du mit der Eibseebahn wieder ab oder läufst mit mir zurück. Abendessen in Garmisch. Du übernachtest im Eibsee Hotel mit Wellness Bereich etc. oder bei der Freundin. – nur so ein Vorschlag. Können wir morgen besprechen. Würde am 9ten weiter nach Berlin fahren.“

Da hatte sich Daniel ja schon einige Gedanken zu ihrem Treffen gemacht.

Am Freitag hatte Manuela allerdings einen ganztägigen Termin außer Haus, so dass sie sich nicht mehr sehen konnten. Also antwortete sie ihm zwischendurch

„Guten Morgen!
Mein Kollege ist bis zum 9. August in Urlaub, aber das sollte nicht das Problem sein.
Ich spreche dieses Wochenende noch einmal eindringlich mit Frank darüber, ob es nun klappt, dass er im August Zeit für Österreich hat. Denn wenn nicht, muss ich auch langsam mal die Flüge buchen, sonst wird das zu teuer. Meine Freundin Nina hat dann wohl noch Besuch, das muss ich auch klären. Vielleicht kann ich am Wochenende davor eine Bekannte in München besuchen. Aber erst einmal muss ich die Terminplanung mit Frank abschließen.
Bin heute den ganzen Tag im Termin außer Haus.
Lieben Gruß
Manu“

Daniel antwortete prompt

„Guten Morgen, liebste Ellipirelli,
gib mir ein paar Tage vorher Bescheid, damit ich das Hotel buchen kann. Nach Garmisch kann man auch mit dem Zug fahren.
Schönes Wochenende!
Dan“

darauf Manuela

„Ja klar, mach ich,
Dan,
sobald ich Genaueres weiß.
Klar kann ich nach Garmisch mit der Bahn fahren, aber vielleicht bin ich ja auch noch in München und der Gegend unterwegs.
Wann fährst Du nach Italien?
Manu“

Auf Daniels Antwort „Am Montag fahre ich nach Italien.“

musste Manuela natürlich noch – mit einem fetten Smile – schreiben
„Och, dann konnte ich Dich ja gar nicht mehr persönlich verabschieden.
Gute Reise und schönen Urlaub!
Manu“

Sie hatte gar nicht mit einer weiteren Antwort gerechnet und war dann echt baff, als er schrieb „Oder Du kommst nach Italien und wir wandern da. Aber im August ist es dort sehr heiß, auch in den Bergen.“

Was sollte das denn nun bedeuten? Meinte er das ernst? Manuela wusste, dass Daniel mit seiner Tochter in Italien sein würde und sie vermutete auch seine Frau dabei. Allerdings war seine Frau auch gerade erst vor einer Weile mit einer Freundin dort gewesen. Sind die beiden vielleicht doch getrennt? Aber kann er sie einfach zu seiner Tochter (die wohl auch eine Freundin dabei hat) dazu einladen? Doch drüber muss sich Manuela keine Gedanken machen. Sie will in die Berge diesen Sommer und nicht an die italienische Küste.

Aber irgendwie wollte sie ja auch Daniel ein bisschen bei der Stange halten, also antwortete sie nach einer Weile ohne auf das Angebot einzugehen
„Was machst du denn da dann den lieben langen Tag lang?“

Die Antwort kam schnell.
„Schwimmen
Motorrad fahren
Nach Korsika fahren
Leute besuchen
Lesen
Kochen
Auf Parties gehen
Haus reparieren/umbauen
Bäume beschneiden
Zum Strand gehen
Nachbarstädte besuchen
etc.
etc.“

Manuela war danach, die Unterhaltung in Gang zu halten:
„Oh, das ist vielseitig? Und wo bleibt die Entspannung und das Chillen am Pool?
Du fährst Motorrad? Bei der Hitze? Oder doch eher Roller in Shorts und T-Shirt?“

Nach Daniels Antwort
„Roller mit Shorts und T-Shirt und Motorrad. Die Entspannung kommt automatisch, dazwischen.“

und auf Manuelas Flirtversuch
„Roller-Mitfahren zum Meer, im Sommerkleidchen, wenn es echt heiß ist, find ich cool.“

kam dann doch nur noch ein langweiliges „Okay“ von Daniel. Hm, der Gedanke, dass sie hinter ihm im Sommerkleidchen auf dem Roller sitzen könnte, hätte Daniel doch eine andere Antwort wert sein können.

Nachdem Manuela am Wochenende mit Frank gesprochen hatte und klar war, dass es mit dem gemeinsamen Österreich-Urlaub nichts werden würde, schrieb sie am Montagmittag dann an Daniel.
„Hi!
Die Zeichen für Garmisch stehen günstig. Österreich-Urlaub mit Frank fällt – wie schon fast erwartet – aus. Ich muss jetzt nur noch mit meinen Freundinnen klären, wie sie Zeit haben und dann Flug und Mietwagen buchen. Das Eibsee-Hotel scheint ausgebucht zu sein, aber es wird sich sicherlich etwas anderes finden.
Wie ist’s gerade im Olivenhain?
Gruß aus Berlin
Manu“

Daniels Antwort irritierte Manuela ein wenig
Hi Manu,
alles ist gut, nur der Roller springt nicht an. Wetter ist Spitze und die Oliven auch.
Das Hotel sollte am See liegen. Vielleicht kann man das Eibsee Hotel später noch buchen?
Sag Bescheid ob das klappt, sonst fliege ich für ein paar Tage nach Mallorca oder bleibe mit ein paar englischen Freunden in Italien.
LG
Dan“

Wie, kriegte er jetzt kalte Füße? Das machte so gar nicht mehr den Eindruck, als ob ihm das Treffen mit ihr so wichtig ist.

Aber da Manuela sowieso ihren Urlaub in den Bergen machen will, verbringt sie den Abend damit, ihre Freundinnen und Freunde abzutelefonieren. Ihr alter Freund Johannes, der vor ein einigen Jahren von Berlin in die Münchner Gegend gezogen ist, war total begeistert, dass sie kommen wird. Obwohl er einen Teil der Zeit unterwegs sein wird, bot er ihr gleich an, in seinem Haus die Zeit zu verbringen.

Manuela ist begeistert, auch wenn die Termine mit ihren Freundinnen sich etwas schwierig gestalten, das Unterkunftsproblem ist schon einmal gelöst und so bucht sie heute Morgen Flug und Mietwagen, bevor sie Daniel die anfangs erwähnte Mail schreibt.

Sie freut sich auf den Urlaub. Ihr ist egal, ob sie Daniel treffen wird, oder nicht. Das lässt sie jetzt alles auf sich zukommen.

Zur Vorgeschichte, siehe die anderen Beiträge in der Kategorie Ela oder unter dem Schlagwort Daniel.

 

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.